Die Informationsseite der

BI Windkraftfreier Soonwald/ Schutzgemeinschaft Hunsrück

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht"...

  Bertold Brecht

Gesamtmitschnitt der Rede des Dirigenten und

Umweltschützers Enoch zu Guttenberg

auf dem "Symposium der Vernunft" Schloss Johannisberg im Rheingau, 27. Februar 2016

Text als PDF hier

Die Naturschutzinitiative e. V. lädt ein

 

zu einem

 Multivisions-Vortrag auf Großbildleinwand in Argenthal

 

amFreitag, 11.03.2016, 19:30 Uhr in der Chur-Pfalz-Halle

 

Informationen über die Naturschutzinitiative hier

Auf den Spuren der Wildkatze

Zurück auf leisen Sohlen

Der neue Naturschutzverband - eine kurze Info

Naturschutzinitiative e. V.

Verein zum Schutz von Landschaften, Wäldern, Wildtieren und Lebensräumen

Liebe Freunde der Natur und Landschaften,

Deutschland hat einen weiteren Naturschutzverband: Die Naturschutzinitiative e.V.

Bereits 2013 wurde die "Naturschutzinitiative Westerwald" von einer Gruppe engagierter Naturschutzexperten und Naturschutzaktiven auf den Weg gebracht. Die Aktivitäten begannen geografisch im Westerwald, wurden seitdem kontinuierlich auch auf andere Regionen in Rheinland-Pfalz,  Hessen und Nordrhein-Westfalen ausgeweitet. Ein wesentlicher Schritt bestand im letzten Jahr in der Umwidmung und Fortentwicklung dieser Initiative zu einem künftig bundesweit tätigen, gemeinnützigen Naturschutzverband. Der Aufbau der erforderlichen internen Verbandsstrukturen und die Ausarbeitung der Naturschutzaktivitäten sind mittlerweile soweit fortgeschritten, dass wir den Verband nun zu Beginn des Jahres 2016 der Öffentlichkeit präsentieren wollen.

Unser Verband ist eine Ergänzung und ein weiteres Angebot für Menschen, die sich als engagierte Naturschützer besonders für den Schutz von Wildtieren, Lebensräumen sowie für den Erhalt unserer Natur- und Kulturlandschaften und Wälder einsetzen möchten. Es liegen vielfältige und herausfordernde Aufgaben vor uns. Wir freuen uns über weitere Mitglieder, die unsere Arbeit unterstützen möchten und denen es ebenfalls eine Herzensangelegenheit ist, sich für den Natur- und Artenschutz einzusetzen. mehr

Das Ergebnis der Aktion "Es reicht"

Übergabe der Aktionskarten an Landrat Marlon Bröhr am 20.07.2015
Übergabe der Aktionskarten an Landrat Marlon Bröhr am 20.07.2015

Unsere Aktion gliedert sich in mehrere Schritte:

 

 

 

Worum es geht...

„Es kommt der Punkt, da muss man zusammen den Mund aufmachen und sagen: es reicht!“ 

Zitat Landrat Marlon Bröhr vom 20.06.2015 in der Rhein-Hunsrück-Zeitung.

 

Worum geht es?

 

Einigen Landkreisen  liegt ein neuer regionaler Raumordnungsplan im Entwurf vor.

Raumordnungspläne werden in unserer Region von der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald erstellt, die wiederum Vorgaben der Landesregierung umsetzen muss.

 

Allein für den Rhein-Hunsrück-Kreis sind nun im regionalen Raumordnungsplan weitere 800 Hektar zusätzliche Flächen für Windkraftanlagen vorgesehen. Dies könnte im schlimmsten Fall bedeuten, dass zu jeweils zwei vorhandenen (ca. 306) Windkraftanlagen eine dritte hinzu kommt.

 

Eine Katastrophe für Mensch, Natur und Landschaft!

 

Hierzu sagt Landrat Bröhr: "es reicht!"
(Interview mit SWR - reinhören!)


Wir Hunsrückbürger sollten seine Aussage tatkräftig und laut unterstützen....

 

Sie wollen unsere Aktionen finanziell unterstützen?

Hier die Bankverbindung:

 

Soonwald

KTO: 111287025

BLZ: 56051790 Kreissparkasse Rhein-Hunsrück

IBAN: 275 605 179 001 112 870 25

BIC: MALADE51SIM

 

HUNSRÜCKER

WEHRT EUCH!

Originalfoto aus dem Soonwald
Originalfoto aus dem Soonwald

Besucherzähler

Enoch zu Guttenberg - Die Rede. 

Demo Mainz 10.10.2015

©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann

30.04.2013

Soonwald soll Naturschutzgebiet werden:

Antrag der Naturschutzverbände NABU und BUND