Anzeigenaktion

- Windkraft in Soonwald und Hunsrück -

Das Maß ist voll

 

eine Gemeinschaftsarbeit der Initiative Soonwald und der BI Windkraftfreier Soonwald 

Liebe Mitstreiter, Freunde und Unterstützer des Soonwaldes,

ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die unsere Anzeigenaktion mit ihrem Namen unterstützt haben.

Am 27. April 2013 konnten wir die ganzseitige Anzeige im Verbund der Rhein-Zeitung dank Ihrer Unterstützung schalten.
 

Nun möchten wir auch Ihnen, die noch keine Gelegenheit hatten zu unterzeichnen, die Möglichkeit geben die Anzeigenfolgeaktion zu unterstützen:

hier klicken!


DAS MASS IST VOLL!

Originalfoto
Originalfoto

 

April 2012

600 Bürger verabschieden in der Hunsrückhalle zu Simmern eine Resolution zum Schutz des Soonwaldes vor Industrialisierung

November 2012

mit mehr als 5000 Unterschriften gegen Windkraftwildwuchs in Soonwald und Hunsrück wenden sich Bürger gegen die Politik des Wirtschafts- und Umweltministeriums

2012 bis heute

Binnen eines Jahres haben Bürger in mehr als dreißig regionalen Veranstaltungen und zahllosen Publikationen eine Abkehr von der Windkraft-Chaospolitik gefordert

März 2013

fünfzehn Bürgerinitiativen, Vereine und Organisationen mit annähernd 10.000 Bürgern landesweit haben sich in Simmern zu dem Bündnis "Energiewende für Mensch und Natur in Rheinland-Pfalz" zusammengeschlossen

April 2013

über 600 weitere Bürger und Unternehmen, darunter Prominente wie der Regisseur Edgar Reitz, die Schauspielerin Gudrun Landgrebe, der Dirigent Enoch zu Guttenberg u.a. stehen in einer ganzseitigen Zeitungsanzeige mit ihrem Namen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und der Energiewende in Hunsrück und Soonwald ein

 

Was muss noch passieren, um die Opferung von Naturlandschaft und Lebensqualität der Menschen zu stoppen?

Schluss mit dem vorauseilenden Gehorsam der Gemeinden und Kommunalverwaltungen gegenüber der Landesregierung!


Schließen Sie sich den Vielen an, um diese Aktion fortzusetzen.

Informieren Sie sich. Kommen Sie auf unsere Veranstaltungen. Besuchen Sie uns im Internet. Schreiben Sie an Ihre Volksvertreter. Schreiben Sie Leserbriefe an Ihre Zeitung. Werden Sie in Ihrer Gemeinde aktiv.

Heimat

 Edgar Reitz

Geboren 1932 in Morbach / Hunsrück

Regisseur, Filmautor

Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Träger zahlreicher weiterer Preise und Auszeichnungen

 

Edgar Reitz schreibt der BI Windkraftfreier Soonwald:

 

„Der rasante Wildwuchs von Windrädern im Hunsrück ist für mich jedes Mal ein Schock, wenn ich in den Hunsrück komme. Wenn die Landschaft um Soonwald und Idarwald für Millionen von Film- und Fernsehzuschauer in meinen Filmen zu einem Inbegriff von Heimat werden konnte, so lag das an dem unvergleichlichen Landschaftsbild, von dem jeder entzückt war, der auf den Spuren der HEIMAT-TRILOGIE eine Reise in den Hunsrück unternommen hat. Dieses Entzücken hat durch die wahllose Verspargelung der Gegend ein jähes Ende gefunden. Auch für weitere Filme ist der Hunsrück nun nicht mehr geeignet. Darüber sollte man sich nicht hinwegtäuschen, wenn mein neuer Film DIE ANDERE HEIMAT im Herbst in die Kinos kommt.

Es ist doch erstaunlich, wie ein ursprünglich positiver Gedanke der ökologischen Energiegewinnung, die uns allem am Herzen liegt, so entarten konnte, dass man einer neuen Profitgier jegliches  Schönheitsempfinden für seine Heimat opfert. Ich unterschreibe Ihren Aufruf gemeinsam mit meiner Frau Salome Kammer gern und wünsche Ihrer Heimatliebe eine gute Zukunft.“


München, im April 2013


Edgar Reitz und Salome Kammer

 

www.edgar-reitz.de

Unterstützen Sie hier die Anzeigenfolgeaktion:

Besucherzähler

Enoch zu Guttenberg - Die Rede. 

Demo Mainz 10.10.2015

©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann2014
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann
©Jörg Rehmann

30.04.2013

Soonwald soll Naturschutzgebiet werden:

Antrag der Naturschutzverbände NABU und BUND